Bierbock_logo

Fun Beer Facts

biertaucher
Sauerbier – das abgestandene und weit über dem Verfallsdatum liegende Bier wird bei Sammler schon mal bis zu 1500 Euro wert sein. Ein Taucher entdeckte 1999 in einem Schiffswrack, dass aus dem Jahr 1894 stammt, einige Bierflaschen. Er öffnete eine Flasche und trank sie genüsslich aus. Später gab er bekannt das es leicht schal und säuerlich schmeckte. 7 Flaschen entdeckte er, 6 Flaschen waren noch gut verschlossen. Ob er für die Flaschen einen Sammler gefunden hat, bleibt bis heute ungeklärt.

beer-garden
Der Biergarten entwickelte sich aus den Bierkellern des frühen 19. Jahrhunderts. Das damals verbreitete untergärige Bier war wärmeempfindlich. Es musste bei niedrigen Temperaturen gebraut und gelagert werden. Um auch im Sommer Bier ausschenken zu können, stellten die Brauer Bänke und Tische auf die Wiesen direkt vor ihren Keller – der Biergarten war geboren.

grassigel
In Großbritannien kämpfen Tierschützer gegen die angestiegene Alkoholsucht der Igel. Grund für die Alkoholsucht, sind die Bierfallen, die Hobbygärtner im Kampf gegen Schnecken aufstellen. Im bierseligen Rausch werden die Tiere unvorsichtig, sie vergessen häufig sich einzurollen und werden leichte Beute für Vögel. Hobbygärtner berichten über total besoffene Igel, die schnarchend in Blumenbeeten gefunden wurde. Nach dem Aufwachen liefen die verkaterten Tiere im Zickzack davon.

Bierflaschen
Es wird Zeit das „Behältnis“ des Bieres für seine guten Dienste zu ehren! Dafür stellen wir euch 5 Bierflaschen Fakten vor, die ihr vielleicht noch nicht wisst.

Fakt 1
Ultraviolette Strahlungen zerstören die Hopfenbitterstoffe im Bier und beeinträchtigen damit den Biergeschmack. Deswegen bestehen die Flaschen aus farbigen Glas um diese Stahlungen zu filtern.

Fakt 2
Braune Flaschen haben eine bessere Lichtfilter-Leistung als grüne. Manche Brauereien setzen die grünen Flaschen nur aus Marketinggründen ein, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Fakt 3
Die Materialhaltbarkeit der Flasche wird durchschnittlich mit 40 beziffert. Das heißt eine Bierflasche wird im Schnitt 39 mal wieder neu befüllt. Diesen Wert nennt man Umlaufzahl.

Fakt 4
Je nach Brauart und Biersorte liegt der Druck im inneren einer Bierflasche zwischen 10 und 40 bar. Die beabsichtigte Schwachstelle bildet dabei der Kronkorken, der bei zu hohem Druck irgendwann nachgibt. Damit verhindert es das explodieren und zersplittern der Glasflasche.

Fakt 5
Verschlossenes Flaschenbier sollte man niemals unter 2,2°C lagern, da sonst eine Kältetrübung eintreten kann, dass das Bier ziemlich unansehlich macht.

AidaSol
Die AIDABLU ist das erste Kreuzfahrtschiff mit eigener Bierbrauerei. Ihr könnt bei einem Brauseminar den Braumeister über die Schultern schauen, bordeigene Biere probieren und erhaltet eine Urkunde!

gericht bier
Das Bundessozialgericht in Kassel hat entschieden, dass das Bierholen keine betriebliche Tätigkeit ist. Folglich sind Beschäftigte, die während der Arbeitszeit Bier kaufen gehen, auch nicht unfallversichert. Das wären sie nur, wenn die Beschaffung von Bier der „Wiederherstellung der Arbeitskraft“ dienen würde, so das Urteil der Richter.

nordsudbier

Die nördlichste Brauerei der Welt liegt in Tromsø, Norwegen.
Die südlichste Brauerei hingegen in Punta Arenas, Chile.

Mit einem Non-Stop Flug würde es 1 Tag und 4 Stunden dauern von einen zum anderen Ort zu gelangen.

sunset
Der Münchner Wirt Franz Xaver Kugler erwartete um die 13.000 Radfahrer im Sommer 1922. Weil er befürchtete, dass seine Biervorräte nicht ausreichen würden, streckte er das Bier für die durstigen Radler mit Limonade. Das Biergemisch kam an und das Radler wurde erfunden!

beerpongbut
Beerpong wurde schon in den 60er Jahren gespielt!
Angeblich wurde es am Dartmouth College erfunden. Ziel war es mit gezielten Schlägen die Tischtennisbälle mit ihren Schlägern in aufgestellte Bierbecher zu versenken.

astrobeer
Auf der Weltraumstation ISS wurde in einem Experiment Gerste angebaut. Mit der geernteten Gerste konnten sie ein paar Bierchen herstellen.

Die japanische Brauerei Sapporo stellten 250 sixpacks mit der „Weltraum-Gerste“ her. Diese wurden durch eine Lotterie für 100$/ Sixpack verkauft.
Noch weiß man nicht wie das Bier schmeckte, aber hoffentlich schmeckte es nach unendlicher Imagination und verwirrten Gerstenkörnern…

US Präsident Obama ist der erste Präsident, der sein Bier in „The White House“ braute.
#thanksobama #BRO-bama #whitehousebeer

Licht strahlt UV-Strahlen ab, welche die Moleküle der im Bier enthaltenen Hopfenbitterstoffe aufspalten und das Bier ranzig schmecken lässt.