Bierbock_logo

[Beerfact] Biernachschub während der Arbeitszeit

gericht bier
Das Bundessozialgericht in Kassel hat entschieden, dass das Bierholen keine betriebliche Tätigkeit ist. Folglich sind Beschäftigte, die während der Arbeitszeit Bier kaufen gehen, auch nicht unfallversichert. Das wären sie nur, wenn die Beschaffung von Bier der „Wiederherstellung der Arbeitskraft“ dienen würde, so das Urteil der Richter.